Faber-Castell Sozialcharta

Kurzbeschreibung:

Faber-Castell ist ein deutscher Schreibwarenhersteller. Im Kernbereich holzgefasste Stifte ist die Unternehmensgruppe mit über 2 Milliarden Blei-und Farbstiften pro Jahr der bedeutendste Hersteller der Welt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 14 Fertigungsstätten und 23 Vertriebsgesellschaften.

Um seiner sozialen Verantwortung gerecht zu werden unterzeichnete Faber-Castell zusammen mit der IG Metall im Jahr 2000 die Faber Castell Sozialcharta. Diese international gültige Vereinbarung gehört in ihrem Umfang zu den ersten ihrer Art und gewährleistet für alle Gesellschaften der Faber-Castell-Unternehmensgruppe die Einhaltung von Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, wie sie von der Internationalen Arbeitsorganisation ILO empfohlen werden. Dies beinhaltet unter anderem das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, Achtung der Vereinigungsfreiheit und des Rechtes auf Tarifverhandlungen und die Zahlung angemessener Löhne bei sicheren und humanen Arbeitsbedingungen. Die Einhaltung der Sozialcharta wird regelmäßig durch einen unabhängigen Ausschuss überwacht.

Positive Wirkungen / Nutzen der Maßnahme:

Die Sozialcharta wirkt sich positiv auf den Krankenstand der Mitarbeitenden aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.