Business Social Compliance Initiative (BSCI)

Kurzbeschreibung:

Die Business Social Compliance Initiative (BSCI) ist eine gemeinnützige Unternehmensvereinigung mit Sitz in Brüssel. Sie wurde mit dem Anspruch gegründet, auf Unternehmerseite eine gemeinsame Plattform für die unterschiedlichen europäischen Verhaltenskodizes und Überwachungssysteme sowie die Grundlage für ein gemeinsames Überprüfungssystem für Sozialstandards zu schaffen. Kern der BSCI ist die Einhaltung der ILO Kernarbeitsnormen.

Die Einhaltung des BSCI-Code of conduct – auch auf der Ebene der LieferantInnen – ist oberstes Ziel der BSCI. Mit weiteren unterstützenden Maßnahmen, beispielsweise im Rahmen von Runden Tischen oder Lieferantentrainings soll sichergestellt werden, dass in den Produktionsländern, insbesondere in den eigenen Zulieferunternehmen, nationalen und internationalen Gesetzesvorschriften hinsichtlich sozialer Aspekte und des Umweltschutzes entsprochen wird.

Die Überprüfung und Bestätigung der Einhaltung des Verhaltenskodex wird durch unabhängige, von der Social Accountability International  akkreditierte und von der BSCI ausgewählte Unternehmen durchgeführt, wobei mit lokalen Nichtregierungsorganisationen und ArbeitnehmerInnenvertretern zusammengearbeitet werden soll.

Beurteilung:

Der BSCI ist keine unabhängige Multi-Stakeholderinitiative, in der Unternehmen, Gewerkschaften und NGOs gleichberechtigte Mitglieder sind.

Generell lässt sich feststellen, dass Verhaltenskodizes – trotz zu beobachtender glaubhafter Bemühungen – mit dem Makel behaftet sind, nur als Mittel der Imagepflege zu dienen: nach außen gegenüber den Kunden, wie nach innen gegenüber den Beschäftigten.

Das ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Unternehmen zwar dem BSCI beigetreten und  den Verhaltenskodex akzeptiert hat, aber kein Instrumentarium für die Umsetzung vorhanden ist.

Die Teilnahme am BSCI kann jedoch als ein erster sinnvoller Schritt in der Entwicklung hin zu mehr gesellschaftlicher Verantwortlichkeit gesehen werden. Im zweiten Schritt gilt es allerdings, den BSCI Code of conduct auch einzuhalten, auszubauen und dies nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern auch in der gesamten Wertschöpfungskette und dem unternehmerischen Umfeld.

Weitere Informationen:

Kritik am BSCI der Kampagne für Saubere Kleidung: http://www.saubere-kleidung.de/2011_alte-ccc-d-website/downloads/2009-06_Offenes-Antwortschreiben-an-Lidl.pdf

Stellungnahme der Supermarktinitiative www.supermarktmacht.de zum BSCI: http://www.oxfamfueralle.de/supermarktmacht.de/wp-content/uploads/04-stellungnahme-zu-bsci.pdf 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.