FSC Papierprodukte

Kurzbeschreibung:

FSC kennzeichnet Papiererzeugnisse aus nachhaltiger Produktion. Es gibt drei verschiedene FSC Siegel: FSC Mix, FSC Pure und FSC Recycling. FSC Mix kennzeichnet Papierprodukte, deren Fasern zu mind. 50 Prozent aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen, beispielsweise aus FSC-zertifizierten Wäldern. FSC Pure kennzeichnet Papiererzeugnisse, die zu 100 Prozent aus Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft hergestellt wurden. Hier darf ausschließlich von FSC-zertifziertes Holz für die Papierherstellung verwendet werden. FSC Recycling kennzeichnet Papierprodukte, die aus Gebraucht- oder Restholzfasern hergestellt wurden.

Der FSC hat sich zum Ziel gesetzt, international gültige Standards für eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Waldbewirtschaftung zu etablieren. Hierfür wurden zehn Prinzipien als Maßstab für die Waldbewirtschaftung aufgestellt, die für die Auszeichnung eines Produktes mit dem Siegel vorliegen müssen.

Jeder zu zertifizernde Forstbetrieb wird vor der Erteilung des Siegels überprüft. Das Zertifikat kann auch unter Auflagen vergeben werden, falls ein Forstbetrieb von den Anforderungen abweicht. Die Zertifizierung erfolgt durch unabhängige Organisationen.

Beurteilung:

Die dem Zertifikat zugrunde liegenden Kriterien erfüllen anspruchsvolle Anforderungen an eine nachhaltige Forstwirtschaft. Allerdings bezieht sich das Siegel lediglich auf die Herkunft des Holzes und nicht auf die ökologische Qualität des Endprodukts. Auch der Herstellungsprozess wird nicht berücksichtigt.
Die Vergabekriterien sowie auch das Vergabeverfahren sind öffentlich zugänglich. Die Einhaltung der Kriterien wird regelmäßig durch unabhängige Organisationen kontrolliert und Verstöße sanktioniert.

Obwohl der FSC durch seine breite Trägerschaft eine hohe Glaubwürdigkeit erzielt, wurde in der Vergangenheit verstärkt Kritik von Seiten der Umweltverbände laut:  das Zertifikat werde zu leichtfertig vergeben und die Zertifizierungsfirmen nur mangelhaft kontrolliert. Unter anderem wurde dem FSC vorgeworfen, das Recht zur Kennzeichnung von Produkten mit dem FSC-Label an Unternehmen zu vergeben, die in Einzelfällen in schwere Menschenrechtsverletzungen verstrickt waren.

Als ressourcenschonend kann nur das mit FSC-Recycled gelabelte Papier angesehen werden. Papiere mit dem FSC-Mix-Label sind nur sehr eingeschränkt empfehlenswert. Nämlich dann, wenn kein vergleichbares Papierprodukt mit dem „Blauen Engel“ oder der „Europäischen Umweltblume“ verfügbar ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.