Naturland

Kurzbeschreibung:

Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V. fördert den ökologischen Landbau weltweit. Der Verband verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz mit detaillierten Richtlinien für Erzeugung und Verarbeitung der Produkte. Der Schwerpunkt bei Naturland liegt auf der Lebensmittelproduktion; der Verein engagiert sich aber auch in weiteren Bereichen wie Textil- und Kosmetika-Herstellung und ökologische Waldnutzung.

Die Naturland Richtlinien schließen auch sozialen Umgang mit den Menschen, die auf den Betrieben leben und arbeiten, mit ein. Die Richtlinie „Soziale Verantwortung“ beinhaltet unter anderem Vorgaben hinsichtlich der Achtung der Menschenrechte, dem Ausschluss von Zwangs– und Kinderarbeit, der Gewährung von Versammlungsfreiheit, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und der Zahlung von gesetzlichen Mindestlöhnen. Die „Naturland Fair Richtlinien“ beruhen auf den Kerngrundsätzen der Fair-Handels-Organisationen und stellen eine freiwillige Zusatzqualifizierung für Naturland zertifizierte Erzeuger, Verarbeiter und den Handel dar.

Erzeuger und Verarbeiter werden regelmäßig, mindestens einmal pro Jahr, durch von Naturland beauftragte Kontrollstellen überprüft. Darüber hinaus finden auch unangemeldete Stichprobenkontrollen statt. Die Kontrollen werden durch externe, staatlich zugelassene Kontrollstellen durchgeführt.

Beurteilung:

Das Naturland-Siegel garantiert hohe ökologische Standards.  Eine breite Beteiligung verschiedener Interessensgruppen sowie unabhängige Kontrollen gewährleisten eine hohe Glaubwürdigkeit des Zeichens. Verstöße gegen die Richtlinien werden sanktioniert. Bei Nichteinhaltung der Kriterien kann es zum Entzug der Zeichennutzungserlaubnis kommen. Sowohl Kriterien als auch das Vergabeverfahren sind umfassend dokumentiert und transparent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.