PEFC

Kurzbeschreibung:

Das PEFC Siegel (PEFC – Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) kennzeichnet Holz- und Papierprodukte aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschaften Wäldern. PEFC wurde hauptsächlich von europäischen Waldbesitzern gegründet, um auch kleinen Familienforstbetrieben die Zertifizierung ihrer Wälder zu ermöglichen. Bei der Vergabe des Siegels wird, nach Angabe der PEFC-Website, die gesamte Produktherstellung von Holz- und Papierprodukten – vom Rohstoff bis zum gebrauchsfertigen Endprodukt überprüft. Kriterien einer nachhaltigen  Waldbewirtschaftung nach den PEFC-Standards umfassen unter anderem eine naturnahe Baumartenzusammensetzung, das Verbot von Kahlschlag (mit Ausnahmen), den reduzierten Einsatz von Bioziden, die Unterlassung von Düngung zur Steigerung des Holzertrages, die Erzeugung hoher Holzqualitäten sowie eine angemessene Bezahlung der Arbeitskräfte auf Grundlage von Tarifverträgen.

Die Überprüfung der Einhaltung der PEFC-Kriterien erfolgt stichpunktartig durch unabhängige Organisationen.

Beurteilung:

Dem PEFC Siegel liegen sowohl ökonomische als auch soziale und ökologische Standards zugrunde. Die Richtlinien von PEFC gehen weitgehend über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. Die Siegel wird allerdings ohne eine Vor-Ort-Überprüfung der Kriterien vergeben und erfolgt an beinahe jeden Bewerber. Die Kontrollen finden nur stichpunktartig statt, so dass nicht jeder Betrieb zwangsläufig auch kontrolliert wird. Als kritisch ist zudem die Unabhängigkeit der Kriterienentwicklung und das Vergabeverfahren zu sehen, da die Initiative maßgeblich von der Forst- und Holzwirtschaft ausgeht, während der Einfluss der Umweltverbände zumindest in Deutschland gering ist. In Deutschland sind 7,3 Millionen Hektar Wald PEFC-zertifiziert sind, was rund zwei Dritteln der deutschen Wälder entspricht.

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen zählt PEFC nicht zu den hochwertigen ökologischen Standards. PEFC stellt gegenüber FSC das deutlich schwächere Zertifizierungssystem dar1.

  1. www.umweltrat.de/SharedDocs/Downloads/DE/01_Umweltgutachten/2012_Umweltgutachten_Kap_06.pdf;jsessionid=102058BD0130AABCACB6D017756F456E.1_cid336?__blob=publicationFile []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.