Umweltmanagementnorm ISO 14001

Kurzbeschreibung:

Die ISO 14001 ist Teil der internationalen Normenserie ISO 14000 der International Organization for Standardization. Die Norm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen und Kernelemente für ein Umweltmanagementsystem fest. Hierzu gehören vor allem folgende Elemente:

  • eine Umweltpolitik,
  • die Bewertung wesentlicher Umweltaspekte,
  • die Bewertung rechtlicher Verpflichtungen,
  • ein Managementsystem
  • eine Serie regelmäßiger interner Audits und Berichte an die Führungsebene.

Die ISO 14001 setzt dabei auf einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess als Mittel zur Erreichung der jeweils definierten Zielsetzung in Bezug auf die Umweltleistung. Dieser beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren (englisch: Plan-Do-Check-Act, kurz: PDCA):

  • Planen: Festlegung der Zielsetzungen und Prozesse, um die Umweltpolitik der Organisation umzusetzen
  • Ausführen: Umsetzung der Prozesse mit den dazu notwendigen Abläufen
  • Kontrollieren: Überwachung der Prozesse hinsichtlich rechtlichen und anderen Anforderungen sowie Zielen der Umweltpolitik der Organisation
  • Optimieren: Anpassung der Prozesse

Das Managementsystem nach ISO 14001 sieht eine externe Überprüfung und Zertifizierung vor. Dabei wird überprüft, ob das Umweltmanagementsystem geeignet ist, die selbstgesetzten Zielsetzungen zu erreichen und die Prozesse dazu geeignet sind, die Umweltleistung zu verbessern.

Beurteilung:

Der Nachweis eines Zertifikates nach ISO 14001 wird immer häufiger Bedingung für ein Kunden-Lieferanten-Verhältnis in der internationalen Wirtschaft. Durch die Zertifizierung kann ein Unternehmen die Einhaltung der Normenvorgaben gegenüber Kunden, der Öffentlichkeit und den Mitarbeitenden belegen. Jedoch erlaubt eine Zertifizierung nach ISO 14001 keine Aussage über die absolute Umweltleistung eines Unternehmens. Da sie keine konkreten Zielvorgaben hinsichtlich der Umweltleistung enthält, kann das Unternehmen zwar ein exzellentes Umweltmanagementsystem betreiben, aber trotzdem wesentliche Umweltauswirkungen verursachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.